Hier die aktuellsten Predigten anhörenGottesdienste online ansehenWas tun wenn...Link zum Spenden-Shop der KreuzkircheLink zu Presseberichten

 

Warum Gottesdienst um 11.00 Uhr?

09.07.2020, 22:19

So war zumindest unser Eindruck im Presbyterium. Anlass genug nochmal ein paar Worte dazu zu schreiben. Vorweg sei gesagt, dass es wirklich eine große Veränderung für eine Gemeinde ist, die Gottesdienstzeiten zu ändern. Der Gottesdienst ist für viele Menschen der zentrale Punkt des Gemeindelebens, der Beginn um 10.00 Uhr für viele eine feste Größe – zum Teil ein Leben lang. Auf einmal werden Veränderungen im Alltag eines jeden Gemeindegliedes spürbar...

Das kann Verschiedenes auslösen: Irritation, Neugier, Trauer, Ablehnung, Fragen. Damit gut umzugehen ist für uns als Gemeinde – für jeden und jede persönlich, für die Gemeindeleitung, in den Gruppen – eine Herausforderung. Es ist gut sich dieser Herausforderung zu stellen, auch als einer geistlichen Herausforderung. In der Predigt vom 14.6. wurde darüber nachgedacht. Es ist auch gut, aber in dieser kontaktarmen Zeit nicht immer leicht, wenn wir uns gegenseitig dabei zur Seite stehen, miteinander im Gespräch bleiben und das, was uns bewegt, miteinander teilen.

Nun nochmal zu den verschiedenen Gründen:

Die Videogottesdienste der letzten Monate haben die (inhaltliche) Nähe zwischen den Kirchengemeinden der Kreuzkirche und Brüninghausen gezeigt. Viele, viele positive Rückmeldungen aus beiden Gemeinden haben dies für uns sichtbar gemacht. Als es nun darum ging, die Kirchen wieder zu öffnen, war klar, dass dies aus den unterschiedlichsten Gründen nicht allen Menschen den Besuch der Gottesdienste ermöglichen würde (begrenzte Plätze, Sorge vor Infektion, Risikogruppe, …). Um diesen Menschen weiterhin einen Gottesdienst anbieten zu können, waren sich die Presbyterien schnell einig, dass wir an den Videogottesdiensten festhalten wollen – jetzt aber in Form einer Liveübertragung statt eines aufgezeichneten Gottesdienstes. Dieser ist aber aus technischen Gründen nur aus der Kreuzkirche möglich. Durch die angepassten Gottesdienstzeiten können alle Gemeindeglieder den „gleichen“ Gottesdienst feiern, wobei sicherlich Ausnahmen die Regel bestätigen werden: Die Gemeinde in Brüninghausen vor Ort um 9.30 Uhr und in der Kreuzkirche vor Ort um 11.00 Uhr, sowie alle Gemeindeglieder aus beiden Gemeinden an den Bildschirmen um 11.00 Uhr und jederzeit danach. Diese Einheit der gottesdienstlichen Gemeinde an beiden Orten war den Presbyterien sehr wichtig.

Schon Anfang des Jahres und damit noch am Ende eines zweijährigen Prozesses des alten Presbyteriums, haben beide Presbyterien eine sogenannte pfarramtliche Verbindung beider Gemeinden beschlossen und damals in den Gottesdiensten bekannt gegeben. Das bedeutet, dass eine engere Zusammenarbeit beider Gemeinden angestrebt wird, die durch einen gemeinsamen Pfarrer ja auch naheliegt. Die nicht erst seitdem bestehende engere Zusammenarbeit haben wir als Gemeinde(n) schon segensreich und bereichernd erleben dürfen (gemeinsame Gottesdienste und andere Veranstaltungen).

Ein weiterer gewichtiger Grund der beiden veränderten Gottesdienstzeiten besteht darin, dass in Zukunft von einem Pfarrer oder einer Prädikantin beide Gottesdienste abgedeckt werden können. In der sich immer angespannter darstellenden Situationen pfarramtlicher Versorgung in unserem Kirchenkreis und in unserer ganzen Evangelischen Kirche von Westfalen ist dies ein wichtiger und guter Schritt. Dass zur Zeit noch häufig zwei Pfarrer und/oder PrädikantInnen die Gottesdienste halten, soll den Gottesdienst in einer sonst veranstaltungsarmen Zeit aufwerten.

Aus diesen Gründen haben sich die Presbyterien einmütig darauf verständigt, die Gottesdienstzeiten beider Gemeinden aufeinander abzustimmen. Wie bereits geschrieben ist uns bewusst, dass dies eine große Veränderung bedeutet. Wir sind aber zuversichtlich, dass es ein guter und wichtiger Schritt ist, die beiden Gemeinden auch strukturell „fit“ zu machen für die Zukunft.

Bei Rückfragen stehen wir als Pfarrer zusammen mit den Presbyterinnen und Presbyter gerne zur Verfügung.

Im Namen des Presbyteriums

Steffen Pogorzelski und Eckart Link

 


Zurück